top of page

Keine Angst vor "Fremdenergie"

Die Grundlagen der Energiearbeit ganz einfach mit Alltagsbeispielen erklärt

Wusstest du, dass du immer die volle Kontrolle über dein Energiesystem hast? Du kannst jederzeit Einfluss darauf nehmen, was und wie viel du in dein System hineinlässt und wie intensiv du etwas wahrnimmst. Du kannst es allein durch deine Absicht steuern.

Das funktioniert in Alltagssituationen, wenn du das Gefühl hast, jemand will eigentlich gar keine Hilfe oder einen guten Rat von dir, sondern einfach nur seinen emotionalen Ballast bei dir abladen - dann kannst du auch innerlich einfach denken "diese Energie nehme ich nicht an!" (mit Betonung auf nicht) oder "diese Energie bleibt draußen!".


Probier es gern mal aus! Du kannst dir dazu auch gerne eine Grenze bildlich vorstellen, d.h. visualisieren, um den Effekt zu verstärken.


Aber Achtung, sich permanent abzugrenzen und sich "energetisch schützen" zu wollen, wirkt sich eher kontraproduktiv auf dein Leben aus, da du dich automatisch zu sehr isolierst. Wir sind fühlende Wesen, wir brauchen Verbindung und Austausch, um langfristig gesund und glücklich zu sein. Manche mehr, als andere, das stimmt. Finde einfach für dich das richtige Maß.

Fremdenergien sind Gedanken & Gefühle von anderen. Durch deine Fähigkeit der Empathie kannst du diese wahrnehmen. Allein wenn du jemandem ganz normal zuhörst, "nimmst du Fremdenergie auf". Das Gesagte wandert durch die Ohren in deinen Kopf und wird interpretiert. Ist das gefährlich? Nö! Daher verstehe ich auch nicht, warum in der spirituellen Community oft so ein Aufhebens um Fremdenergie gemacht wird.

Natürlich kann es sein, dass du unbewusst etwas von anderen wahrnimmst und ggf. annimmst, was dich nachhaltig beschäftigt und negativ beeinflusst. Wenn es dir also im Alltag mal nicht so gut geht und du keine Ahnung hast, warum, frage dich einfach: "Ist das meins?" Meistens bekommst du dann direkt das Gefühl NEIN und dann kannst du es einfach loslassen und denken "ciao kakao!" Du glaubst gar nicht, wie oft ich mich das frage und wie schnell es mir dann direkt besser geht!

Ich gebe zu, manchmal kommt dann auf die Frage auch ein JA-Gefühl. Dann frage ich einfach weiter, was die Ursache sein könnte und spüre in mich hinein. Stell dir vor, manchmal ist es etwas so simples wie "Durst" oder "Hunger" - mit HANGRY-Gefühlen ist eben nicht zu spaßen! 😂

Für alle anderen, größeren Blockaden habe ich Tools entwickelt, damit ich diese schnell lösen kann. Davon erzähle ich dir ein andermal gerne mehr.

Egal wie, Energiearbeit hilft mir immer 💛

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page